Abitur 2012

IMG_1333

Dieser wundervolle Banner hing am Montagmorgen vor meiner Haustür. Ein Geschenk von Thomas und seiner Familie, welches mich die vier Tage durch’s Abitur bringen sollte. Und ich muss ganz ehrlich zugeben, dass mich dieser Banner emotional mehr aufgewühlt hat, als meine Prüfungen selbst.
Ich habe die vier Abiturprüfungen eigentlich recht gut überstanden. Dadurch, dass ich die Ruhe selbst war, konnte ich mich recht gut konzentrieren, allerdings war es wirklich anstrengend, insgesamt 18,5 Stunden nur zu schreiben und zu schreiben und zu schreiben ..
Das Glücksgefühl, welches ich am Donnerstag um 12.30 Uhr hatte, ist kaum zu beschreiben. Ein Gefühl der Freiheit, welches einfach phänomenal ist. Und heute, Sonntag, sitze ich schon hier und weiß mit meiner neugewonnenen Freiheit einfach nichts anzufangen. Im Gegenteil: Irgendwie vermisse ich es wahnsinnig, etwas zu tun zu haben. Ich hab auf einmal so viel Zeit für solch unsinnigen Stuss, dass mir schon wieder alles auf den Keks geht und ich am liebsten einen Boxsack verdreschen würde.
Donnerstagnachmittag bin ich direkt zu Thomas gefahren, um meine neugewonnene Freiheit genießen zu können. Freitagabend sind er, Andre und ich dann im McDonald’s essen gegangen und haben ganz gemütlich mein Abitur ausklingen lassen. Es gibt nichts Schöneres, als unbeschwert weggehen zu können. :)
Ich bin mal gespannt, was die nächsten Tage noch so mit sich bringen. Vielleicht auch die Lust, ausführliche Beiträge zu schreiben, wer weiß.

Bis die Tage,

Jess

Kommentar verfassen