Mein Ruhepotenzial wurde erhöht ..

.. und damit herzlich Willkommen zu meinem rein biologischen Beitrag!

Nein, Scherz. Ich werde hier natürlich nicht von Biologie schwafeln, da ich von dem Fach eh schon die Nase voll habe. Gestern habe ich meine letzte Klausur darin geschrieben – und es wäre auch meine letzte schulische Klausur gewesen, wenn mein Mathelehrer nicht auf die dumme Idee gekommen wäre, nächste Woche noch einmal Mathe schreiben zu müssen.

Aber naja, wie dem auch sei: Das große Lernen ist vorbei und ich komme nun endlich wieder dazu, einen Blogeintrag zu verfassen!

Man mag es kaum glauben, aber die letzten zwei Wochen hatte ich kaum Zeit, um mich auch nur ansatzweise ausführlich meinem Computer und somit meinem Blog zu widmen. Lernen, Schlafen, Schule, Lernen, Schlafen .. so sah mein Tagesverlauf aus. Und die freie Zeit, die ich am Wochenende oder am verlängerten Wochenende hatte, habe ich dann lieber mit Thomas verbracht. Die Prioritäten haben sich bei mir eindeutig verschoben. Dieses Phänomen, welches ich sonst nur von anderen kannte, hat mich nun auch erreicht. Ich möchte gar nicht wissen, wie das erst wird, wenn ich mit Thomas zusammengezogen bin, dann hab ich ja gar keine Zeit mehr. Aber das aus guten Grund.

Was sich die letzten Tage getan hat? Einiges. Ich bin pleite! 580€ gehen für meinen Latein-Crashkurs drauf. Nachdem ich gefühlte 100 E-Mails an Volkshochschulen und sonstigen Einrichtungen geschrieben und festgestellt habe, dass dieser Crashkurs der einfachste Weg ist, mein Latinum nachzuholen, habe ich mich nun endgültig angemeldet. 4 Wochen Latein, Latein und noch einmal Latein, das wird was werden. Und auch sonst bin ich derzeit am Planen und Organisieren. Bewerbung an den Unis, Ortientierungspraktikum am Gymnasium, Umzug, etc… in manchen Momenten weiß ich gar nicht, wo mir der Kopf steht.

Aber nicht nur Rund um’s Studium hat sich einiges getan: Ich habe mich wieder bei Facebook angemeldet. Diesmal aber mit dem klaren Vorsatz, nur Leute als Freunde anzunehmen, mit denen ich auch etwas zu tun habe. Bei meiner Abmeldung ging mir ja vor allem auf den Keks, dass ich mir sämtlichen Scheiß meiner Mitschüler antun musste. Und das bei grob 150 Leuten. Aber das ist nun vorbei und ich denke, dass ich den Account nun auch länger behalten werde als meinen letzten.

An dieser Stelle sage ich nun erst einmal goodbye und adieu. Leider muss ich noch ein paar Sachen für die Schule erledigen. Wer weiß, vielleicht finde ich schon morgen die Motivation, einen neuen Beitrag zu verfassen.

Bis die Tage!

Jess

Kommentar verfassen