Mensch ärgere dich nicht

menschaergeredichnicht

Mensch ärgere dich nicht. Das altbekannte und beliebte Brettspiel, welches ich schon als Kind stundenlang spielen konnte. So in die Richtung lief dann auch das Wochenende ab: Meine herzallerliebsten Geschwister übernachteten zum ersten Mal bei mir und da war einfach alles andere nebensächlich. :)

Im Leben ärgert man sich über viel zu viele Dinge. Dinge, die eigentlich total nebensächlich und unwichtig sind. Meistens hat man das Gefühl, an solchen Dingen nicht viel ändern zu können. Blödsinn! Jeder ist seines Glückes Schmied. Wenn du unmotiviert bist, pack die Dinge an! Die Motivation kommt von ganz alleine. Wenn dich jemand nervt oder ärgert, sorge dafür, dass er in deinem Leben keinen Platz mehr hat und es nicht mehr bestimmt! Du allein kannst entscheiden, wie viel Macht er über dich und eine Empfindungen hat! Also nimm dein Leben in die Hand und verändere es ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen!

Blödsinn. :mad:

Auf manche Dinge im Leben kann man einfach keinen Einfluss nehmen. Zumindest keinen anderen als den Bruch mit entsprechenden Personen, die einem mehr Kopfschmerzen bereiten als das eigene Leben es im Gesamten je geschafft hat. Allerdings gibt es manchmal genug Gründe, nicht mit ihnen zu brechen. Dennoch muss man sich dann mit ihren Taten und Entscheidungen rumplagen. Meistens ist ihnen gar nicht bewusst, was sie damit eigentlich anrichten. Sie denken gar nicht so weit. Warum auch immer. Gott steht wohl drauf, mir immer mehr Steine in den Weg zu werfen. Und ab und zu habe ich ernsthaft keine Lust, den Stein aus dem Weg zu schieben und ihn zu den anderen Steinchen zu schmeißen, die das Fundament meines Hauses geben.

Ich weiß gar nicht, was ich denken und fühlen soll. Wie ich mich verhalten soll. Kennt ihr das Gefühl, wenn einem eh schon alles zu viel ist und trotzdem noch etwas drauf gepackt wird? Ätzend.

Bis die Tage,

Jess

Kommentar verfassen