Frei wie ein Vogel

Ich möchte frei sein. Frei sein wie ein Vogel. Über all die schönen Ortschaften dieser Welt fliegen und alle Zeit der Welt haben, sie in mir aufzusaugen und nie wieder zu vergessen. Zwischen den raschelnden Blättern im Schatten eines schützenden Baumes verweilen, während ich andere beobachte. Über einen Platz marschieren und mich von den Eindrücken, […]

Der Depp vom Dienst

Es ist Donnerstagabend. 20.00 Uhr. Hinter mir liegen sechs Stunden Hauptseminar in einem stickigen Raum, in einem Grüppchen von 14 Leuten, die ich nicht kenne. Der Stoff war trocken und anstrengend, mein Schädel brummt. Eigentlich hätte ich heute schon um 9.15 Uhr meine erste Vorlesung und dementsprechend einen Unitag von elf Stunden gehabt – Fahrtzeit […]

Gedanken im Mai

Schon wieder ist ein Monat vorbei. Es ist unglaublich, wie die Zeit rennt. In zwei Monaten ist mein Semester schon wieder vorbei und ich starte in eine lange Phase von unendlich vielen Hausarbeiten. Aber das ist gar nicht das Thema. Was ist eigentlich alles im Mai passiert? Wenn ich ehrlich bin, kann ich diese Frage […]

Wo das Herz zu Hause ist

Alle zwei Wochen packe ich wehmütig meine Sachen. Schlafzeug, Jogginghose, T-Shirt, Pulli, frische Unterwäsche, Socken, mein Kosmetiktäschchen, das Handyladekabel, mein Laptop und das dazugehörige Ladekabel und natürlich mein geliebtes Schlafkissen, was mich seit Jahren begleitet. All das wandert mittlerweile ziemlich routiniert in meine Reisetasche, die dabei ständig von Amy und Mia belagert wird. Ganz nach […]

Und was verfolgen Sie?

Wenn man durch die Straßen geht, sieht man viele unterschiedliche Menschen. Gerade bei einem Wetter wie diesem, wenn mittags die Sonne frohlockt und abends ein Regenschauer über uns hereinbricht, könnte der Unterschied zwischen diesen Menschen nicht größer sein. Da haben wir die Wagemutigen, die sich mit Pumps oder Ballerinas auf die Straße trauen und auf […]

Wie? Da war etwas?

Immer schneller. Immer besser. Immer früher. Immer effektiver. Immer produktiver. Immer intelligenter. Immer herausragender. Immer hervorstechender. Immer und immer mehr.

Und auf einmal bist du alleine.

Ich kann mich noch ziemlich gut an einen bestimmten Abschnitt meines Lebens erinnern. Es war in der 9. Klasse im Jahr 2007. Wie jeden Morgen ging ich die unendlichen Stufen zu meinem Klassenzimmer entlang. Das Schönste am ganzen Schultag war immer die Zeit, in der die Lehrer noch nicht da waren und wir im Gang […]

Verdrängungsmechanismen

Wenige Menschen, die verdrängen, bemerken die Warnlampen, die aufblinken, bevor sich der Druck gefährlich aufstaut. Wenn wir nicht in unsere eigene Dunkelheit blicken können, wird das, was wir am meisten hassen und fürchten, sehr wahrscheinlich eines Tages plötzlich vor unserer Tür stehen. Glücklicherweise taucht es auch im «schwarzen Licht» auf, wenn die richtige Umgebung zur […]

Meine drei Welten

Es ist Donnerstagmorgen, 9.25 Uhr. Mein Dozent erzählt mir etwas über die Epochen der deutschen Literaturgeschichte. Goethe, Büchner. Trockener Stoff. Noch trockener, weil ich die Vorlesung bereits vor einem Jahr belegt habe, mich allerdings kurz vor Semesterende entschieden habe, die Prüfung darin doch nicht abzulegen, aus Angst, mit meiner Leistung zu versagen. Nur zu gut […]