Endlich vorbei

Wir schreiben den 1. August 2015. Endlich. Lange Zeit war mir klar, dass der Juli wohl der schlimmste Monat im Jahr sein wird und ich kann gar nicht in Worte fassen, wie glücklich ich darüber bin, dass er jetzt vorbei ist. Seit meinem letzten Post am 12. Juli habe ich mich ziemlich aus der Onlinewelt […]

Prüfungsphase, die Sechste

  Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich es mal wieder an meinen Schreibtisch geschafft. Nach meinem letzten Referat vor zwei Wochen bin ich in ein Loch gefallen. Ich wollte nichts mehr für die Uni machen, war halbherzig in meinen Seminaren anwesend, las in Vorlesungen, wenn nichts weiter als meine körperliche Anwesenheit erforderlich war. Wenn man […]

Der Depp vom Dienst

Es ist Donnerstagabend. 20.00 Uhr. Hinter mir liegen sechs Stunden Hauptseminar in einem stickigen Raum, in einem Grüppchen von 14 Leuten, die ich nicht kenne. Der Stoff war trocken und anstrengend, mein Schädel brummt. Eigentlich hätte ich heute schon um 9.15 Uhr meine erste Vorlesung und dementsprechend einen Unitag von elf Stunden gehabt – Fahrtzeit […]

Wie? Da war etwas?

Immer schneller. Immer besser. Immer früher. Immer effektiver. Immer produktiver. Immer intelligenter. Immer herausragender. Immer hervorstechender. Immer und immer mehr.

Gedanken im April

Es ist Sonntag, 21. 45 Uhr. Links neben mir stapelt sich auf bedrohliche Weise mein Unizeug, rechts von mir mein Kalender und mein Blognotizbuch, in welches ich seit dem 05. April nichts mehr eingetragen habe. Das ist fast schon einen Monat her. Ich blättere durch die Einträge, lese mir meine Stichpunkte durch. Die ganzen Sätze, […]

Ich glaube an dich. Du schaffst das.

Panik. Ich unterhalte mich so ungern mit anderen Studenten über Prüfungsordnungen und Studiumsabläufe. Meistens habe ich dabei immer das Gefühl, unwissend und naiv durch die Gegend zu laufen, nicht zu wissen, wann mich mein Weg wohin führt. Selten habe ich das Gefühl, mithalten zu können. Gespräche über das Staatsexamen? Nein, danke. Ich bin doch erst […]

Meine drei Welten

Es ist Donnerstagmorgen, 9.25 Uhr. Mein Dozent erzählt mir etwas über die Epochen der deutschen Literaturgeschichte. Goethe, Büchner. Trockener Stoff. Noch trockener, weil ich die Vorlesung bereits vor einem Jahr belegt habe, mich allerdings kurz vor Semesterende entschieden habe, die Prüfung darin doch nicht abzulegen, aus Angst, mit meiner Leistung zu versagen. Nur zu gut […]

Stress gibt es nicht

Es ist Samstagmorgen, kurz vor 10.00 Uhr. Bald bin ich zwei Stunden wach und merke, dass es eine lange Woche war, denn irgendwie fühle ich mich träge und leicht schläfrig, obwohl ich heute schon einiges gemacht habe. Ich war gestern und vorgestern nach langer Zeit (sieben Monaten!) in Heidelberg und hatte mein letztes Blockseminar, um […]

Irgendwie tickt da jeder ein bisschen anders

Wenn ich durch mein Archiv scrolle und meine Beiträge von damals durchlese, fällt mir wieder ein, weshalb ich meinen Blog erstellt habe. Ich wollte eigentlich gar nicht bestimmte Themen anschneiden, die mir auf dem Herzen liegen, sondern vielmehr festhalten, was mir alles bis zum Abitur passiert – und darüber hinaus. Auch wenn ich 2012 eine […]