Altbekannte Ecken

  Hundertdreizehn Kilometer. Früher war eine derartige Strecken eine Weltreise für mich, heute sind so viele Kilometer fast alltäglich. 113 km trennen mich von vielen, altbekannten Ecken. Ich verlasse die Autobahn und komme mir vor, als wäre ich in der Zeit zurück gereist. Überall Erinnerungen. Zu jeder Straße eine Geschichte.

Wenn die eigenen Worte beginnen, weh zu tun.

Ich bin ein Mensch, der wahnsinnig viel aufschreibt und es auch gerne macht. Schon immer. Zwar habe ich nie wirklich ein Tagebuch geführt, weil mir da immer die nötige Konsequenz gefehlt hat, es regelmäßig in die Hand zu nehmen und aufzuschreiben, was mich den Tag über beschäftigt hat, aber ich habe meine Gedanken und Gefühle […]

Sternenspieluhr

Die Macht der Musik. Ein wunderschönes Lied, welches mich zugleich glücklich und traurig macht. Dadurch, dass ich heute verhältnismäßig viel Zeit hatte und sogar ausnahmsweise den ganzen Tag zu Hause verbracht habe, habe ich es mal vor 19.00 Uhr vor den Fernseher geschafft. Und zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr läuft ja bekannterweise Sailor Moon […]